Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

20.07.2020 16:00

VEA-Preisindex vom 20.07.2020

Hohe Volatilität bei den CO2-Zertifikaten beeinflusst Strompreise
Loading

© VEA

Der VEA-Preisindex ist ein 14-tägiger Service des VEA Bundesverbandes der Energie-Abnehmer (e.V.).

Preistrend
Die Aufwärtsbewegung der Strompreise in den vergangenen Wochen hat sich deutlich verlangsamt. Der Anstieg der CO2-Preise hat in der vergangenen Woche ein Ende gefunden. Nach Erreichen der 30 €/t CO2 haben die Zertifikate geschwächelt und wurden zuletzt bei deutlich unter 28 €/t gehandelt. Dies hat auch Spuren auf dem Strommarkt hinterlassen, der in den vergangenen Wochen maßgeblich durch die Preisrallye bei den Emissionen beeinflusst wurde. Insgesamt sind die Strompreise in den vergangenen 14 Tagen leicht gestiegen. Analysten sind sich uneins, ob der Höhenflug der CO2-Preise nachhaltig gestoppt ist oder ob dieser in den nächsten Wochen weitergeht. Die Preisveränderungen auf dem Gasmarkt sind überschaubar. Alles wie gehabt: Die Versorgungslage ist unter Berücksichtigung der im Sommer turnusmäßig anstehenden Wartungsarbeiten gut, die Speicher voll und die Nachfrage dank der Gaskraftwerke stabil. Vor diesem Hintergrund rechnen die Analysten kurzfristig mit keinen signifikanten Gaspreisänderungen.

Strompreisentwicklung:
Aktuell wird das Baseprodukt 2021 bei ca. 42,10 €/MWh und das Peakprodukt 2020 bei 51,60 €/MWh gehandelt. Dies bedeutet einen Preisanstieg in den letzten zwei Wochen sowohl beim Baseprodukt als auch beim Peakprodukt von 0,60 €/MWh. Base 2022 kostet derzeit 45,70 €/MWh und Base 2023 liegt bei 47,60 €/MWh. Damit haben sich in den vergangenen 14 Tagen das Base 2022 um 0,70 €/MWh und das Base 2030 um 0,60 €/MWh verteuert.

Gaspreisentwicklung:
Der Gaspreis 2021 liegt im Großhandel aktuell bei rund 13,10 €/MWh. Damit ist der Gaspreis gegenüber dem Stand von vor zwei Wochen um rund 0,10 €/MWh gestiegen. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres wurde das Base 2020 bei rund 19,10 €/MWh gehandelt, also 6,00 €/MWh teurer als heute. Derzeit kostet Gas für die Belieferung in 2022 rund 15,00 €/MWh (Preisanstieg um rund 0,10 €/MWh in den letzten 14 Tagen) und in 2023 rund 15,80 €/MWh (0,20 €/MWh teurer im Vergleich zum Preisstand von vor 14 Tagen).

VEA Newsletter vom 20.07.2020
Die Preisentwicklung für Öl, Kohle und CO2-Zertifikate finden Sie mit weiteren Informationen des VEA aus der Energiewelt im aktuellenVEA-Newsletter, der hier zum Download bereitsteht.

Kontakt und Inhaltliche Verantwortung
Fragen zum VEA-Preisindex beantwortet Ihnen gern Herr GF Christian Otto (E-Mail: cotto@vea.de). Für die Inhalte des vorstehenden VEA-Preisindex ist ausschließlich der VEA verantwortlich.


Kategorien: