Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

26.01.2021
Auch im kommenden Jahr 2021 bieten der VEA und Ritter Gent Collegen wieder die beliebten Schulungen „TO-DO-Liste Energie 2021“ an – aufgrund der aktuellen Situation dieses Mal allerdings ausschließlich im Online-Live-Format. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundenen Aufgaben übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.
28.01.2021
Auch im kommenden Jahr 2021 bieten der VEA und Ritter Gent Collegen wieder die beliebten Schulungen „ TO-DO-Liste Energie 2021 “ an – aufgrund der aktuellen Situation dieses Mal allerdings ausschließlich im Online-Live-Format. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundenen Aufgaben übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.
03.02.2021
Auch im kommenden Jahr 2021 bieten der VEA und Ritter Gent Collegen wieder die beliebten Schulungen „ TO-DO-Liste Energie 2021 “ an – aufgrund der aktuellen Situation dieses Mal allerdings ausschließlich im Online-Live-Format. Damit Ihr Unternehmen keine fristgebundenen Aufgaben übersieht und somit Sanktionen oder Vergünstigungen riskiert, gehen wir im Rahmen der Schulungen die bestehenden energierechtlichen Privilegierungsmöglichkeiten und Pflichten durch, weisen auf notwendige Anträge, Anzeigen und Meldungen hin und nennen die einzuhaltenden Fristen.
04.03.2021
Anfang Oktober 2020 hat die BNetzA nun endlich die finale Version des Leitfadens zum Messen und Schätzen veröffentlicht, welche an vielen Stellen deutlich mehr Klarheit und auch Erleichterungen bringt. Das Update ist für alle Unternehmen ein Muss, die Strom an dritte Letztverbraucher weiterleiten (z.B. an Töchter- oder Schwesterunternehmen, Hausmeisterwohnungen, Gerätschaften von Drittaufstellern oder auch externe Dienstleister) und dabei o.g. Privilegien in Anspruch nehmen. Um keinen Verlust der Entlastungen zu riskieren, müssen Sie ihren eigenverbrauchten Strom konsequent von den Drittmengen abgrenzen. Um diese Abgrenzung rechtskonform durchführen zu können, ist die Errichtung und der Einsatz eines Messkonzepts zwingend erforderlich. II Erstellung eines Messkonzepts: Anforderungen und Vorgehen
09.03.2021
Eine nachhaltige und klimafreundliche Energieversorgung, die gleichzeitig aber auch wirtschaftlich umsetz- und tragbar ist – diese Herausforderung stellt sich aktuell vielen Unternehmen. Genau hier setzt unser Seminar an: Wir stellen Ihnen innovative Möglichkeiten der Energieversorgung sowie nachhaltige Standortkonzepte vor und lassen die rechtlichen Rahmenbedingungen dabei nicht außer Acht.
18.03.2021
Eine Umstellung auf Elektromobilität stellt insbesondere an Unternehmen viele neue Anforderungen an Standorte, Infrastruktur und Fuhrparks. Wir geben Ihnen einen Überblick, was im Bereich der Elektromobilität technisch möglich ist und wie die wirtschaftlich sinnvolle Umsetzung und Integration im Unternehmen gelingt. Eine zentrale Rolle nimmt dabei natürlich auch die Einhaltung aller rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich der E-Mobility ein, um die energierechtliche Compliance im Unternehmen zu wahren.
23.03.2021
Anfang Oktober 2020 hat die BNetzA nun endlich die finale Version des Leitfadens zum Messen und Schätzen veröffentlicht, welche an vielen Stellen deutlich mehr Klarheit und auch Erleichterungen bringt. Das Update ist für alle Unternehmen ein Muss, die Strom an dritte Letztverbraucher weiterleiten (z.B. an Töchter- oder Schwesterunternehmen, Hausmeisterwohnungen, Gerätschaften von Drittaufstellern oder auch externe Dienstleister) und dabei o.g. Privilegien in Anspruch nehmen. Um keinen Verlust der Entlastungen zu riskieren, müssen Sie ihren eigenverbrauchten Strom konsequent von den Drittmengen abgrenzen. Um diese Abgrenzung rechtskonform durchführen zu können, ist die Errichtung und der Einsatz eines Messkonzepts zwingend erforderlich.
15.04.2021
 Novotel Hannover
Themen: Klimaschutzprogramm 2030, Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG), Klimaschutzgesetz (KSG), Auswirkungen auf die deutsche Industrie, Emissionshandelssystem, Anteil erneuerbarer Energien in der Stromnachfrage
14.11.2020 - 31.12.2025
Der VEA/RGC Online-Kongess Energie und Klima fand in der Zeit vom 08. bis 23. Juni 2020 statt. Sie haben hier die Möglichkeit, sich nachträglich die Fachvideos und die Aufnahme des Live-Events freischalten zu lassen. Das Klimapaket wird ab dem 1. Januar 2021 mit Beginn des nationalen CO2-Handels scharf gestellt. In unserem Kongress erläutern wir in 17 Fachvideos, was insbesondere auf Eigenerzeuger und BesAR-Unternehmen zukommt. Außerdem stellen wir Optionen zur klimafreundlichen und zukunftssicheren Umgestaltung von Versorgungskonzepten vor. Ergänzt werden die Fachvideos durch die Aufnahme unseres Live-Events vom 23. Juni 2020, in dem wir ein Planspiel zur klimafreundlichen Umgestaltung von bestehenden Versorgungskonzepten (Biogas, Biomasse, Holz, H2, PV-Anlagen, Speicher, E-Mobilität) durchgeführt und viele Teilnehmerfragen beantwortet haben. Feedback : „Super Beiträge! Sehr interessant, spannend gemacht, das Rechtliche sehr übersichtlich, kurz und knackig und sehr hilfreich! Wie immer halt, wenn RGC dran ist!“, „Zuallererst mal Glückwunsch zu der äußerst gelungenen Veranstaltung incl. der Videos zu Ihrem Online-Kongress. Wie man es von RGC kennt, waren die Themen sehr gut gewählt und professionell aufbereitet.“, „Eine super Alternative zum Präsenz-Kongress. Für die einzelnen Teilnehmer sehr flexibel und super zu organisieren. Ihre Arbeit hat sich gelohnt!“, „Das Thema BEHG Auswirkungen aufs EEG für BeSAR-Unternehmen ist natürlich super aktuell!“